8. Kyu - Gelber Gürtel Karate

Karate 8. Kyu Shotokan Prüfung – Prüfungsprogramm zum gelben Gürtel

Current Status
Not Enrolled
Price
14,99 Euro
Get Started

Was lernen wir in der Prüfung zum 8. Kyu

Über den gelben Gürtel heißt es in Japan “Der Schnee schmilzt, die gefrorene Erde leuchtet gelb”. Die gelbe Farbe steht für die Sonne. Sie symbolisiert, dass der Karateka nun die weiße Farbe und damit den Anfang seiner Reise hinter sich gelassen hat.
Um den gelben Gürtel zu bekommen, muss ein Schüler zusätzlich die Kata “Heian Shodan” und eine neue Stellung beherrschen.

Prüfer und Prüfling achten dabei auf sichere Stände, korrekte Techniken und Ausholbewegungen. Die aufrechte Haltung des Oberkörpers ist ein wichtiges Merkmal. Dabei ist der saubere Ablauf in Verknüpfung der einzelnen Techniken im Vordergrund.

Im Kumite sind die kontrollierte Ausführung der Techniken und die richtige Distanz beider Partner besonders zu beachten. Die Selbstverteidigung ist ein natürlicher Bestandteil des Karate. Das Erlernen der Sportart soll den Karateka zur Selbstbehauptung und zur Selbstverteidigung befähigen. Dieses Lernziel muss bei der Ausbildung berücksichtigt werden, wird jedoch nicht als zu prüfender Teil in die Prüfungsordnung aufgenommen.

Trainer: Noah Bitsch, Sophie Wachter

Vorbereitungszeiten:
Die Prüfung kann bei einer optimalen Vorbereitung in Rücksprache mit dem Heimtrainer und/oder Prüfer nach mindestens 3 Monaten abgelegt werden.

Scroll to Top